Papierloses Büro

Nachhaltigkeit im Unternehmen etablieren.

Der Begriff „papierloses Büro“ beschreibt genau das: ein Büro ohne Papier. Nach und nach wird auf ausgedruckte Unterlagen verzichtet und das Papieraufkommen im Unternehmen möglichst minimiert. Die Motivationen für ein Büro ohne Papier sind vielseitig – Nachhaltigkeit, Kosten- und Zeitersparnis, die Erleichterung des generellen Überblicks, das Einsparen von Arbeit oder die Steigerung von Effizienz und Transparenz im Unternehmen.

An die Stelle der Zettelwirtschaft tritt ein digitales Büro: Papierdokumente werden durch digitale Scans und elektronische Dokumente ersetzt. Dazu setzen die meisten Unternehmen auf zentrale Dokumentenmanagement– oder Enterprise-Content-Management-Software. In den wenigsten Fällen kann der Bürobedarf auf null heruntergefahren werden. Ziel ist es jedoch vor allem, den Bedarf an Papier und Aktenschränken, die händische Archivierung und andere damit verbundene nicht wertschöpfende Aufgaben zu minimieren.

348561008